Unfallversicherung im Vergleich 2021

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die vielen verschiedenen Anbieter einer Unfallversicherung miteinander zu vergleichen. Es ist nämlich wichtig, sich immer im Vorhinein genau zu informieren um eine böse Überraschung zu vermeiden, falls es zu einem Schadensfall kommen sollte.

weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 1 % Invalidität
Unfall- und Krankenhausgeld: bis zu 50 €/Tag
minimale Progression: 225 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif Flex Premium
  • Tarif Flex Exklusiv
  • Tarif Flex Top

4.9 / 5

SEHR GUT
keine hohen Gebühren
Rated 4 out of 5

vor 37 Stunden

Geringe Gebühren in Verbindung mit einem freundlichen Kundendienst, der einem auch gut weiterhelfen kann, wenn man etwas nicht versteht!

Myk
man kann sich wohl fühlen
Rated 4 out of 5

vor 1 Woche

Man wird hier gut beraten, falls man etwas nicht ganz verstanden hat. Ich habe mich also sehr gut aufgenommen gefühlt, was viel wert ist in meinen Augen.

Johanna T.
Flex Premium Flex Exklusiv Flex Top
Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 15.000 € bis zu 50.000 € bis zu 100.000 €
Sofortleistungen bei schweren Verletzungen bis zu 10.000 € bis zu 20.000 €
Kosmetische OP's + Zahnersatz bis zu 7.500 € bis zu 25.000 € bis zu 50.000 €
Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit max. 1 Jahr max. 3 Jahre
  • Sport ist als Hobby mitversichert
  • Zahlweise ist wählbar zwischen monatlich, halbjährlich oder jährlich
  • kann einfach online abgeschlossen werden
  • eigene Leistungspakete auch für Kinder möglich
  • Haushaltshilfe, Fahrdienste oder anderer Service inkludiert
Gründung: im Jahr 1969
Sitz: in Hamburg, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: ungefähr 2100 Mitarbeiter
weitere Versicherungen: Zahnzusatzversicherung, private Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, private Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Hunde OP Versicherung usw.
mehr Details über HanseMerkur: mehr Informationen »
weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 1 % Invalidität
Unfall- und Krankenhausgeld: bis zu 100 €/Tag
minimale Progression: 100 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif Basis
  • Tarif Komfort
  • Tarif Premium
  • Tarif Exklusiv

4.8 / 5

SEHR GUT
Kein Titel
Rated 5 out of 5

vor 3 Monaten

nette Konditionen, Website ist hilfreich aufgebaut, über den Kundenservice kann ich ncihts sagen

V.K.
sehr freundlicher Service - top
Rated 5 out of 5

vor 4 Monaten

Also ich kenne die Maxcare Versicherung ziemlich gut, habe dort ebenfalls eine Versicherung für meine Zähne laufen und bin eigentlich rundum zufrieden. Könnte mich über nichts beschweren, verlief bis jetzt immer alles ohne Probleme. Das Serviceteam ist ebenfalls sehr sehr freundlich und zuvorkommend!!! Habe also auch die Unfallversicherung hier abgeschlossen, denke sie haben diese erst neu in ihre Produktpaletten eingebunden aber ja wie gesagt, nachdem ich bis jetzt nur gute Erfahrungen mit Maxcare machte, vertrau ich auch bei der Unfallversicherung auf sie!

Florian Hein
Basis Komfort Premium Exklusiv
Such-, Rettungs- und Bergungskosten 100 % 100 % 100 % 100 %
Sofortleistungen bei schweren Verletzungen bis zu 5.000 € bis zu 10.000 € bis zu 15.000 € bis zu 20.000 €
Kosmetische OP's bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 %
Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • Versicherungsschutz auch in der Freizeit vollständig gegeben
  • weitere Personen können mitversichert werden
  • Schutz der Versicherung besteht von Anfang an
  • Unfallfolgekosten werden bis zur Gänze übernommen
  • Angebot von weltweiten Rettungsmaßnahmen
Gründung: im Jahr 2007
Sitz: in Frankfurt am Main, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: nicht bekannt
weitere Versicherungen: Zahnzusatzversicherung, Pflegezusatzversicherung,
mehr Details über Maxcare: mehr Informationen »
weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 1 % Invalidität
Haushaltshilfe: bis zu 50 €/Tag
minimale Progression: 350 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif Basis
  • Tarif Plus
  • Tarif Premium

4.8 / 5

SEHR GUT
Abschluss
Rated 5 out of 5

Vor 9 Tagen

Bin mir sehr sicher, dass man mit dem Abschluss einer Unfallversicherung nicht viel verkehrt machen kann, wenn man sich das denn leisten kann!

MinorChange
Konditionen
Rated 4 out of 5

vor 2 Wochen

Coole Konditionen, mit denen ich mich arrangieren kann! Denke, dass ich hier an der richtigen Ecke bin :D.

Ziegler
Basis Plus Premium
Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 15.000 € bis zu 25.000 € bis zu 50.000 €
Schlaganfall oder Herzinfarkt
Kosmetische OP's bis zu 15.000 € bis zu 25.000 € bis zu 50.000 €
Zusatzleistung bei Sportunfälle bis zu 1.000 € bis zu 2.500 € bis zu 10.000 €
  • Invaliditätssumme ist sehr flexibel
  • Möglichkeit einer Vorschusszahlung besteht
  • bei Online-Abschluss kann es einen Nachlass geben
  • bei Notwendigkeit werden Fahrdienste angeboten
  • Infektionen, die durch Bakterien in Verletzungen entstehen, sind ebenfalls mitversichert
Gründung: im Jahr 1820
Sitz: in Köln, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: ungefähr 4700 Mitarbeiter
weitere Versicherungen: Rechtsschutzversicherung, private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Hausratversicherung, private Haftpflichtversicherung, Autoversicherung usw.
mehr Details über Gothaer: mehr Informationen »
weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 50 % Invalidität
Unfall- und Krankenhausgeld: bis zu 20 €/Tag
minimale Progression: 100 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif L
  • Tarif XL
  • Tarif XXL+

4.5 / 5

SEHR GUT
weiterhin gespannt...
Rated 4 out of 5

vor 3 Monaten

Preise sind grad noch im Rahmen… gespannt auf den Rest

Norman F.
höfliche MA
Rated 4 out of 5

vor 3 Monaten

Hab sie erst vor kurzen abgeschlossen, deshalb kann ich noch nicht viel dazu sagen (hatte auch noch keinen Unfall, den ich der Versicherung melden musste/durfte). Das einzige was ich sagen kann ist, dass die Mitarbeiter alle total höflich und zuvorkommen sind und einen auf jeden Fall top beraten können. Der Abschluss war meiner Meinung nach auch sehr einfach

Jessica Albert
L XL XXL+
Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 5.000 € bis zu 15.000 € bis zu 100.000 €
Schmerzensgeld bei Knochenbrüchen 150 € 150 € 150 €
Kosmetische OP's bis zu 5.000 € bis zu 15.000 € bis zu 30.000 €
Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit max. 3 Jahre
  • nur eine einzige Gesundheitsfrage
  • Familienrabatt ist möglich
  • Preis wird aufgrund der Berufsgruppe festgelegt
  • Versicherungssumme frei wählbar
  • jährliche Leistungs- und Beitragsanpassung möglich
Gründung: im Jahr 2017
Sitz: in Stuttgart, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: nicht bekannt
weitere Versicherungen: Rechtsschutzversicherung, private Haftpflichtversicherung, Hundehalterhaftpflichtversicherung, Hausratversicherung
mehr Details über Adam Riese: mehr Informationen »
weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 1 % Invalidität
Unfall- und Krankenhausgeld: bis zu 100 €/Tag
minimale Progression: 100 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif Basis
  • Tarif Komfort

4.2 / 5

GUT
super schnell
Rated 5 out of 5

vor 2 Wochen

Hatte erst vor Kurzem einen Unfall, bei dem ich dann auch die Hilfe von Dadirekt bekam. Es wurde schnell reagiert und musste auch nicht lange auf das Geld warten.

ManSíüper
Information ist das A & O
Rated 4 out of 5

vor 1 Monat

Am besten erkundigt man sich mal richtig, wofür eine Unfallversicherung überhaupt so alles gut ist. Da kommt vermutlich mehr zusammen, als man zunächst im Kopf hat!

Erin Falt
Basis Komfort
Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 16.000 € bis zu 20.000 €
Sofortleistungen bei Knochenbrüchen bis zu 5.000 €
Kosten für Rooming-In max. für 30 Tage max. für 100 Tage
Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit max. 6 Monate max. 6 Monat
  • persönliche Beratung ist immer möglich
  • Mitversicherung der Kinder möglich
  • Hilfeleistungen auch nach einem Unfall im Ausland
  • Bonus von 90 € möglich
  • Service ist bei Notfällen rund um die Uhr erreichbar
Gründung: im Jahr 1923
Sitz: in Frankfurt am Main, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: nicht bekannt
weitere Versicherungen: Kfz-Versicherung, Zahnzusatzversicherung, Hausratversicherung, private Haftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung usw.
mehr Details über DA Direkt: mehr Informationen »
weltweiter Versicherungsschutz:
Beitragsbefreiung:
Invaliditätsleistung: ab 1 % Invalidität
Unfall- und Krankenhausgeld: bis zu 100 €/Tag
minimale Progression: 100 %
maximale Progression: 500 %
  • Tarif Basis
  • Tarif Komfort
  • Tarif Premium
  • Tarif Exklusiv

4.1 / 5

GUT
empfehlenswert
Rated 4 out of 5

vor 60 Stunden

Kann sich blicken lassen Leute! Hätte nicht gedacht, dass man hier so nette Mitarbeiter erwischen kann! Schließlich ist das hier immer noch deutsche Bürokratie :d…

Buspl
Kein Titel
Rated 3 out of 5

vor 1 Woche

Alles eine Frage der Zeit, wenn man dabei ist sich zu informieren. Ich hatte nämlich im Vorhinein recht viel geschaut, ob und welcher Anbieter sich für mich anbietet.

MAD@_Max
Basis Komfort Premium Exklusiv
Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 %
Sofortleistungen bei schweren Verletzungen bis zu 5.00 € bis zu 10.000 € bis zu 15.000 € bis zu 20.000 €
Kosmetische OP's bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 % bis zu 100 %
Haushaltshilfe bis zu 25 € bis zu 50 € bis zu 75 € bis zu 100 €
  • Invaliditätsleistungen sind im Vergleich zur Konkurrenz sehr hoch
  • Versicherung ist individuell anpassbar
  • kann direkt online abgeschlossen werden
  • Mitversicherung anderer Person ist temporär möglich
  • Kinderbetreuung ebenfalls inkludiert
Gründung: im Jahr 2006
Sitz: in Frankfurt am Main, Deutschland
Mitarbeiteranzahl: nicht bekannt
weitere Versicherungen: Zahnzusatzversicherung, private Krankenversicherung, Hundekrankenversicherung, Katzenkrankenversicherung, private Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung usw.
mehr Details über DFV: mehr Informationen »

Was ist eine Unfallversicherung?

Bei einer Unfallversicherung handelt es sich im deutschen Gesundheitssystem um eine Versicherung, die die Schäden eines Unfalls finanziell reguliert. Zu den möglichen Schäden können hierbei akute medizinische Behandlungskosten oder auch die finanziellen Folgen einer Invalidität oder einer (dauerhaften) Berufsunfähigkeit zählen.

Die Versicherung deckt dabei nur die Schäden des Versicherungsnehmers, gegebenenfalls weiterer mitversicherter Personen, ab. Die Schuldfrage bleibt bei möglichen Kostenübernahmen unberücksichtigt. Eine Haftpflichtversicherung beinhaltet auch stets einen Versicherungsschutz des Unfallversursachers vor möglichen Folgekosten, die mit einem Unfall verbunden sind.

Wann ist der Abschluss einer privaten Unfallversicherung sinnvoll?

In Bezug auf einen möglichen Abschluss einer privaten Versicherung herrschen oftmals Verunsicherungen und Fragen vor. Die private UV zahlt stets, wenn es zu einem bleibenden körperlichen Schaden in Folge des Unfalls gekommen ist. Somit sind beispielsweise leichte und schnell verheilende Verletzungen, wie typische Knochenbrüche, vom Schutz durch eine private Versicherung ausgeschlossen.

Auch liegt auf dem Weg zur Arbeitsstätte, zu einem Ehrenamt, zur Universität oder zur Schule stets ein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz vor. Diese Versicherung beinhaltet dabei auch immer die Kostenübernahme der Folgekosten für Reha-Maßnahmen oder Einkommensausfälle. Außerdem übernimmt die gesetzliche Versicherung eine kleine Rente, wenn nach dem Unfall eine langfristige Berufsunfähigkeit eintritt.

Die wichtigste Voraussetzung, damit eine eine eigene Unfallversicherung zur Zahlung verpflichtet wird, ist, dass eine bleibende körperliche Beeinträchtigung, also eine Invalidität festgestellt wird. Als bleibend gilt hierbei ein Gesundheitsschaden, sofern dieser mindestens drei Jahre bestehen bleiben wird und bis zum Ende dieser drei Jahre keine Besserung absehbar ist. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die dauerhafte körperliche Beeinträchtigung auch tatsächlich aus dem Unfall resultiert. Sollte somit ein Versicherungsnehmer einen Unfall erleiden und sich auf Grund dieses Unfalls bereits bestehende gesundheitliche Probleme verschlimmern, so ist die private Unfallversicherung nicht zur Zahlung verpflichtet. Im Zweifelsfall können hier jedoch Einzelfallentscheidung zur Prüfung beantragt werden. Oftmals entscheiden die Versicherungsunternehmen, gerade bei langjährigen Bestandskunden, recht kulant.

Der Abschluss einer Unfallversicherung für den Privatbereich kann sich für jedermann lohnen, da niemand sicher sein kann, nicht in einen Unfall verwickelt zu werden. Zwar gehen viele Menschen, gerade junge Personen, oftmals recht naiv von der Annahme aus, dass ihnen schon nichts passieren wird, dennoch beweisen die Unfallstatistiken der letzten Jahren, dass es kontinuierlich zu einer Zunahme von Unfällen gekommen ist. Die dadurch möglicherweise entstehenden Folgekosten sind nicht kalkulierbar. Besonders häufig treten Unfälle im Straßenverkehr, jedoch auch im eigenen Haushalt, auf.

Welche Schäden werden durch die Unfallversicherung abgesichert? Die Leistungen und Zusatzleistungen im Überblick!

Eine zusätzliche Versicherung für den Privatbereich federt im Regelfall die Kosten, die direkt nach einem Unfall entstehen, ab. Hierbei handelt es sich meist um einen relativ hohen Geldbetrag, da die Verletzungen oftmals im Rahmen von Unfällen besonders schwer und gravierend sind. Auch übernehmen die Versicherungen in der Folge Kosten, die für einen behindertengerechten Umbau des Hauses oder des Auto fällig werden können. Zudem garantieren die privaten Unfallversicherungen Kostenübernahmen, wenn zusätzliche Therapien nach dem Unfall notwendig werden.

Zu beachten ist jedoch, dass auch Personen, die keine private Unfallversicherung abgeschlossen haben, nicht die gesamten Kosten, die im Rahmen eines Unfalls entstehen können, komplett übernehmen müssen. Unter bestimmten Voraussetzungen können beispielsweise Kostenübernahmen durch die gesetzliche Rentenversicherung, den Integrationsämtern oder der zuständigen Pflegekasse beantragt werden. Nach dem Unfall möglicherweise notwendige Hilfsmittel wie Rollstühle, Prothesen, Rollatoren oder Stützgriffe für das Badezimmer werden standardmäßig von der Krankenkasse übernommen.

Zu den klassischen Leistungen zählt die Kostenübernahme im Falle eines Todes eines Angehörigen in Folge eines Unfalls (bis zu einem Jahr nach dem Unfall). Die Hinterbliebenen können Todesfall-Leistungen in finanzieller Form geltend machen.

Bei einer vollstationären Behandlung nach einem Unfall zahlen die privaten Unfallversicherungen in der Regel bis zu zwei Kalenderjahre für die durch den Krankenhausaufenthalt enstandenen Kosten.

Auch übernehmen die privaten Unfallversicherungen in der Regel die bisherigen monatlichen Einzahlungen in die Rentenkasse, wenn der Versicherungsnehmer nach dem Unfall dazu nicht mehr in der Lage ist. Dies wird meist bei einem Invaliditätsgrad ab 50 % entsprechend gehandhabt.

Die Invaliditätsleistung der privaten Unfallversicherer wird in der Regel dann übernommen, wenn der Unfallgeschädigte unfallbedingt dauerhaft körperlich oder geistig beeinträchtigt ist. In einem solchen Fall erhält der Versicherungsnehmer eine Kapitalzahlung. Die Höhe dieser Zahlung ist stets abhängig von der vorab vereinbarten Versicherungssumme und dem Grad der durch dem Unfall entstandenen Invalidität. Viele private Unfallversicherungen zahlen bereits ab einem Invaliditätgrad von 1 %.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Unfallversicherungen kosten pro Jahr mindestens 90 Euro. Bei einem hohen Berufsrisiko ist mit einem Betrag bis zu 150 Euro pro Jahr zu rechnen. Neben dem ausgeübten Beruf entscheidet aber auch die vorab festgelegte Versicherungssumme über die jährlichen Kosten dieser Versicherungsart. Da die Auszahlung nach einem Unfall prozentual vorgenommen wird und von der Versicherungssumme abhängt, sollte diese möglichst hoch (mindestens 200.000 Euro) angesetzt werden. Beispielsweise zahlt die Versicherung im Falle eines Verlusts des Auges 50 % der 200.000 Euro, also 100.000 Euro. Wäre die Versicherungssumme vorher auf 300.000 Euro festgelegt worden, hätte der Geschädigte 150.000 Euro bei seiner Unfallversicherung geltend machen können.

Auch haben Versicherungsnehmer stets die Möglichkeit, eine sogenannte „Progression“ mit ihrem Versicherungsanbieter zu vereinbaren. Diese ist zwar in Bezug auf die anfallenden Kosten für die Versicherung weitaus teurer, dafür kann der Versicherungsnehmer jedoch auch mit Kostenübernahmen nach dem Unfall von 100 % bis zu 350 % rechnen.

Kein Unfallversicherung Vergleich ist fast nicht möglich

Viele Online-Vergleichsportale bieten die Möglichkeit an, kostenfrei die unterschiedlichsten Anbieter von Unfallversicherungen und deren Tarife im Rahmen eines Unfallversicherung Vergleich miteinander zu vergleichen. Bereits auf den entsprechenden Websites werden die Gesamtkosten und die Details zu den Vertragskonditionen übersichtlich und ausführlich dargestellt. Erfahrungsberichte im Internet zum Unfallversicherung Test können ebenfalls eine wichtige Hilfe bei der Suche nach dem bestmöglichen Versicherungsanbieter darstellen.

Eine professionelle und persönliche Beratung wird hingegen von Versicherungsmaklern angeboten und kann logischerweise bei einem Unfallversicherung Test nicht stattfinden. Da Versicherungsnehmer oftmals bereits eine Unfallversicherung abgeschlossen haben, dies aber nicht wissen, da es sich nicht selten um eine Zusatzleistung eines anderen Versicherungstyps handelt, sollten alle bereits vorliegenden Versicherungsunterlagen zu einem Beratungstermin mitgenommen werden. Auch können ausgebildete Versicherungsberater auf Grund ihrer Erfahrung günstige Kombinationsangebote empfehlen, die es ermöglichen konsequent zu sparen und somit Rücklagen für eine Notsituation zu bilden.

Ein beliebter Anbieter ist auf jeden Fall die Hanse Merkur Unfallversicherung – auf dieser Seite wird natürlich ein informativer Testbericht über diese Versicherung zur Verfügung gestellt. In unserem Unfallversicherung Vergleich sind aber natürlich viele weitere tolle Anbieter zu finden.